Mittwoch, 24. Januar 2018

Auf der BOOT 2018: Kroatische ACI-Marinas erhöhen die Tagesliegeplätze um über 8%. Teilweise bis 17%.

Die idyllisch gelegene ACI-MARINA SLANO. Klein, nett, mit Mini-Swimmingpool, doch ohne Tankstelle. Sie erhöht die Preise für Tagesliegeplätze in der Hochsaison um 14%.

























Und was gibts Neues aus Kroatien?

Am Stand der ACI-Gruppe liegt die druckfrische Preisliste für 2018 aus. Anders als noch in 2017 gibt die ACI-Gruppe diesmal ihre Preise nicht in Euro, sondern in Kuna an - obwohl das Land soeben im Januar die Aufnahme in die europäische Gemeinschaftswährung beantragt hat. Wer dann den Taschenrechner zückt und zum aktuellen Tageskurs umrechnet, ist erstaunt:

Die ACI-Marina-Gruppe, mit 22 von ca. 60 Marinas größter Betreiber von Sportboothäfen an der kroatischen Küste, erhöht ihre Preise für Liegeplätze deutlich. Für Yachten mit 37 Fuß (< 12 Meter) kostet ein Tagesliegeplatz im Juli und August statt durchschnittlich bisher 73,43 € nun fast 80 € - eine Steigerung um knapp 8%.

Rechnet man die Liegeplätze in der neuen ACI-MARINA ROVINJ hinzu, deren Eröffnung für Juni 2018 angekündigt ist, dann fällt die Steigerung noch deftiger aus. Die komplett neu errichtete Marina verlangt ausnahmslos für alle Schiffslängen bis 12 Meter pro Tag 1.107 Kuna - umgerechnet 149 €. Damit orientiert sich die neue ACI-MARINA ROVINJ an der Preisgestaltung des nur wenige Seemeilen südlich gelegenen Luxus-Resorts auf den Brijuni-Inseln, das ebenfalls für Schiffslängen bis 14,99 Meter Preise ca. 195 € in der Hochsaison beantragt. Ob allerdings das im Sommer laute und von Massentourismus überflutete Rovinj die Ansprüche im Luxus-Segment an Exclusivität ähnlich wie die abgeschiedenen Brijuni-Inseln befriedigen kann, wird sich zeigen.

Während die Preissteigerungen für Tagesliegeplätze im Norden zwischen 3%und 7% moderat ausfallen, gehen bei ACI vor allem die Preise in den großen Charterrevieren im Süden nach oben. Spitzenreiter nach Rovinj beim Preis sind: Die weder moderne noch sonderlich attraktive ACI-MARINA SPLIT mit + 17% (115 € pro Tag), die vor zwei Jahren eröffnete ACI-MARINA SLANO +14% (98 € pro Hafentag) sowie die ACI MARINA DUBROVNIK zwischen Freitag und Sonntag mit +13% (121 € pro Hafentag). Ebenfalls nicht zimperlich ist die bei Seglern und Motoryachten immer wieder in der Kritik stehende ACI MARINA PALMIZANA mit einer Erhöhung auf 100 €. Nachfrage, nicht Leistung scheint zumindest bei SPLIT und PALMIZANA hohe Preise möglich zu machen.

Nachfolgend die Preise TAGESLIEGEPLÄTZE 2018 für die Referenzgröße 37 Fuß (<12 Meter) im Juli und August 2018. Ebenfalls kräftig erhöht die ACI-Gruppe ihre Preise für JAHRESLIEGEPLÄTZE - im Schnitt um 18%. Eine Übersichtstabelle JAHRESLIEGEPLÄTZE folgt aus Düsseldorf morgen.



Aktuell in Vorbereitung:



100 Seiten, die sich lohnen. 
€ 24,95. 
Lieferbar Ende April 2018

Vorbestellungen ab sofort an info@millemari.de 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen